Lade...

VW gebraucht in Stuttgart günstig kaufen

In Stuttgart finden Sie Ihren günstigen VW Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen von VW sind aus dem Straßenbild von Stuttgart nicht wegzudenken. Kennzeichnend für diesen Hersteller sind gute Verarbeitung und solide Qualität. Entsprechend fahren gut gewartete Modelle von VW über viele Jahre ohne Probleme durch Stuttgart und lassen keinerlei Zeichen von Ermüdung erkennen. Sichern Sie sich jetzt Ihren gebrauchten VW und profitieren Sie von unseren günstigen Preisen. In unserem Bestand in Stuttgart finden Sie mit Sicherheit das passende Fahrzeug. Natürlich sind wir mit unserem Sortiment breit aufgestellt. Konkret bedeutet dies, dass wir von VW sowohl die begehrten Kleinwagen und Kompaktmodelle als auch Fahrzeuge aus der Mittelklasse für Sie bereithalten. Hinzu kommen SUV, Vans und andere Modellvarianten. Entdecken Sie die Vielfalt.

AKTUELLE VW Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

VW T6 Multivan

EU-Fahrzeug Gebrauchtwagen Sofort lieferbar
Kaufpreis:
32.490,-
Differenzbesteuert

T6 Multivan 2.0 TDI Trendline + PDC + Climatronic + SHZ

Fahrzeug-Nr. 200002| Aiterhofen
110 kW (150 PS) | Diesel (Euro 6)
42.200 km
22.09.2015
6-Gang Handschaltung
Candyweiss

VW T6 Multivan

EU-Fahrzeug Gebrauchtwagen Sofort lieferbar
Kaufpreis:
41.990,-
19% MwSt. ausweisbar

T6 Multivan 2.0 TDI Trendline 4Motion+ Navi+ LED + Climatronic

Fahrzeug-Nr. 200001| Aiterhofen
110 kW (150 PS) | Diesel (Euro 6)
38.170 km
03.11.2016
6-Gang Handschaltung
Candyweiss
Verbrauch kombiniert: 6,6 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 173 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart nimmt mit rund 630.000 Einwohnern den deutschlandweit sechsten Rang ein. Zieht man den Ballungsraum hinzu, so leben 2,7 Millionen Menschen in und um Stuttgart. Diese Zahlen tragen auch der enormen Wirtschaftskraft der schwäbischen Metropole Rechnung. Mit Mercedes-Benz bzw. der Daimler AG und Porsche haben zwei der größten deutschen Automobilhersteller ihren Sitz in der Stadt. Hinzu kommt mit der Robert Bosch GmbH ein weiteres Unternehmen, das als Zulieferer mit der Automobilindustrie verbunden ist. Ebenfalls zu nennen sind der Versicherungskonzern Allianz, die Unternehmensberatung Ernst & Young sowie die Festo AG, die im Bereich der Automatisierungstechnik beheimatet ist.

Stuttgart oder Schduagerd, wie die Stadt von den Einheimischen genannt wird, weist eine besondere Höhendifferenz von knapp 350 Metern auf. Die Innenstadt liegt in einem Talkessel, doch zählen auch einige Erhebungen zum Stadtgebiet. Zudem liegt die Stadt direkt am Neckar und betreibt somit einen großen Binnenhafen. Hinsichtlich des Straßenverkehrs fällt auf, dass Stuttgart aufgrund der Lage keinen eigenen Autobahnring besitzt. Die Folge ist ein hoher Durchgangsverkehr, der das Fahren sparsamer und schadstoffarmer Fahrzeuge empfehlenswert macht. Über die Autobahnen A8 und A81 gelangt man über das Leonberger Dreieck nach ganz Süddeutschland. Zudem wird Stuttgart von den Bundesstraßen B10, B14, B27 und B29 durchquert.

Unter den Bauwerken sind vor alle die Schlösser zu nennen, die die Bedeutung Stuttgarts unterstreichen. Das Alte Schloss befindet sich im Herzen der Innenstadt und lässt sich zum Teil bis ins zehnte Jahrhundert zurückdatieren. Unmittelbar benachbart befindet sich auch das Neue Schloss aus der Epoche des Barock. Des Weiteren wartet Stuttgart mit Schloss Hohenheim, Schloss Solitude sowie Schloss Rosenstein auf und bietet mit der Wilhelma zudem einen der größten botanisch-zoologischen Parks Europas.

Nicht unbedingt sehenswert aber umso bemerkenswerter sind die vielen Tunnel, die den Autoverkehr der Stadt prägen. Der Schwabtunnel war Ende des 19. Jahrhunderts sogar der breiteste Tunnel Europas und der Wagenburgtunnel stellte in den 1950er Jahren in puncto Länge die deutsche Bestmarke auf.

Volkswagen - VW | Infos und Historie zum Fahrzeughersteller

 

Unter dem Begriff Volkswagen lässt sich sowohl die gleichnamige Automarke als auch der dahinterstehende Automobilkonzern, die Volkswagen AG verstehen. Letztere führt neben der Stammmarke VW auch noch Audi, Seat und Skoda und ist zudem im Besitz so edler Marken wie Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche. Um nur einige zu nennen. So ist nicht verwunderlich, dass Volkswagen europaweit die unangefochtene Nummer eins unter den Autobauern ist und auch im weltweiten Vergleich zur Spitzengruppe zählt. Ein integraler Bestandteil ist bis heute die Marke VW, d.h. die Fahrzeuge, die auch unter dem Volkswagen-Logo am Stammsitz Wolfsburg oder einem anderen Standort vom Band rollen.

 

Aktuelle Modelle

In früheren Jahren stand Volkswagen einzig und allein für ein Modell, den Käfer. Dieses legendäre Fahrzeug wurde von 1938 bis 2003 (in Deutschland bis 1985) gebaut und war lange Zeit das meistverkaufte Modell der Welt. Übernommen wurde diese Pole Position ebenfalls von einem Volkswagen und zwar vom Golf, dem heutzutage der alte Käfer-Slogan „er läuft und läuft und läuft“ zugebilligt werden muss.

 

Der erste VW Golf datiert auf das Jahr 1974 und führte gemeinsam mit dem Passat und später noch dem Polo das Unternehmen aus seiner bis dato größten Krise. Der Volkswagen Golf setzte sich bereits kurz nach seinem Debüt souverän an die Spitze der deutschen Zulassungsstatistiken und hat diesen Platz bis auf wenige Ausnahmen in jedem Jahr inne. Aktuell befindet sich der VW Golf in der siebten Modellgeneration, die 2012 vorgestellt wurde. Zu haben ist Europas „Auto des Jahres 2013“ und das „World Car of the Year“ sowohl mit verschiedenen Benzin- als auch Dieselmotoren. Des Weiteren existiert ein Hybrid und auch in einer rein elektrischen Variante ist der Topseller zu haben. Angetrieben werden sämtliche Varianten von einem Vorderrad- oder Allradantrieb, geschaltet wird mit einem 7-Gang-DSG oder einem klassischen Schaltgetriebe. Wer es sportlich mag, der entscheidet sich für den Golf GTI oder den Golf R, mit denen Leistungen von bis zu 310 PS auf die Straße gelangen.

 

Während der Golf in der Kompaktklasse beheimatet ist, spielt der VW Polo ebenfalls bereits seit Mitte der 1970er Jahren in der Klasse der Kleinwagen. In den ersten Jahren handelte es sich hier noch um ein Sparmodell, doch in der mittlerweile fünften Generation präsentiert sich der Kleinwagen fast schon als Kompakter. Kennzeichnend sind Innovationen wie das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe oder auch das Navigationssystem mit Touchscreen sowie ein Panorama-Schiebedach und Kurvenlicht, was im Kleinwagensegment immer noch eine Besonderheit darstellt.

 

Vorbei sind indes die Zeiten, in denen der Polo den Einstieg in die Marke Volkswagen markierte. Seit 2012 wird diese Position vom trendigen Kleinstwagen up! übernommen, der mit einer Länge von maximal 3,60 Meter in nahezu jede Parklücke passt. Natürlich ist dieses Cityflitzer auch mit einem Elektromotor zu haben und erweist sich damit als besonders umweltfreundlich.

 

Zwischen Golf und Polo wird auch noch der Volkswagen Beetle angeboten, mit dem die Wolfsburger dem Retro-Trend folgen. Wie es der Name bereits sagt, ist hier von einer kontemporären Neuauflage des legendären Käfer die Rede. Vergleicht man den neuen Beetle jedoch mit seinem Vorläufer so präsentiert sich das aktuelle Coupé oder Cabriolet deutlich geräumiger und vor allem leistungsstärker oder anders formuliert: voll auf Höhe der Zeit.

 

Auch in den „oberen Etagen“ hat Volkswagen eine Menge zu bieten. Während Jetta und Golf Variant noch zu den Kompakten zählen, ist der Passat ein weiterer Klassiker, der bereits aus den 1970er Jahren bekannt ist. Mit diesem Modell, das 2015 Europas „Auto des Jahres“ wurde, begann 1972 die Neuausrichtung des Konzerns. Seither handelt es sich um den Inbegriff der Mittelklasse – und das mittlerweile in der achten Generation. Apropos Mittelklasse: hier ist auch der 2017 erschienene Arteon zu nennen, der hier das gehobene Segment repräsentiert.

 

Natürlich erschöpft sich die Produktpalette bei Volkswagen nicht in den genannten Modellen. Sportliche Gemüter steigen in die dritte Generation des Scirocco und Familien schwören auf den Golf Sportsvan, den Touran oder die etwas größeren Modelle Sharan, Caravelle und Multivan.

 

Wer Lasten von A nach B transportieren möchte, ist mit dem Hochdachkombi Caddy oder dem Pick-Up Amarok gut beraten und zu guter Letzt dürfen auch die ungemein erfolgreichen SUV Tiguan und Touareg nicht unerwähnt bleiben.

 

Geschichte des Unternehmens

Gegründet wurde Volkswagen im Jahr 1937. Geplant war die Produktion des so genannten KdF-Wagens, der als Vorläufer des Käfers betrachtet wird und der von Ferdinand Porsche konstruiert wurde. Bald entstand unweit von Schloss Wolfsburg in der damaligen Gemeinde Fallersleben ein verkehrstechnisch bestens angebundenes Werk, das sowohl am Mittellandkanal als auch an der Autobahn A2 sowie an der Eisenbahnstrecke zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet lag. Ebenfalls wichtig waren seinerzeit die benachbarten Stahlwerke in Peine und Salzgitter.

 

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs begann unmittelbar die Serienproduktion des VW Käfer, seinerzeit noch unter der Ägide der Britischen Militärverwaltung. Nach und nach wurde die Qualität des Fahrzeugs gesteigert und bereits 1955 rollte das einmillionste Modell vom Band.

 

Die Privatisierung von Volkswagen und Umwandlung in eine AG folgte 1960 und 1964 wurde Auto Union bzw. Audi übernommen. 1970 „entdeckte“ das Unternehmen den Frontmotor und Frontantrieb sowie die Wasserkühlung und präsentierte in der Folge den Passat, Polo und Golf. Die Expansion blieb auch in den 1980er Jahren nicht aus und zeigte sich in der Übernahme von Seat (1986) und Skoda (1991). Seit den 1990er Jahren wird die Fahrzeugpalette kontinuierlich erweitert, sodass Volkswagen mittlerweile in jedem Bereich etwas zu bieten hat.

 

Besonderheiten

Besonderheiten finden sich bei Volkswagen viele. Da ist beispielsweise die schon 2000 eingeweihte „Autostadt“, in der Autokäufer ihr Fahrzeug abholen können und die als einer der Mittelpunkte der Stadt Wolfsburg gilt. Oder der Betrieb einer eigenen Wurstfabrik, die vor allem millionenfach die mittlerweile berühmte VW-Currywurst produziert.

 

Innovationen

Auch in puncto Innovationen ist Volkswagen weltweit führend. 2016 brachte das Center of Automotive Management (CAM) hierzu eine Studie heraus, die das Wolfsburger Unternehmen mit 317 Innovationen an der Spitze sieht. Besonders erwähnt wird in diesem Kontext der Plug-In-Hybrid VW Passat GTE, doch verrät ein Blick in die Geschichte des Konzerns noch eine Fülle weiterer Erfindungen.

 

Jetzt günstig Volkswagen kaufen

Wer einen Volkswagen kaufen möchte, geht sprichwörtlich auf Nummer sicher und erwirbt ein qualitativ hochwertiges Fahrzeug mit Prädikat „Made in Germany“. Wirft man einen Blick auf die umfassende Ausstattung, die die VW-Modelle kennzeichnet, so erweisen sich auch die aufgerufenen Preise als ungemein günstig.

Auch in Stuttgart ist der Kauf eines Gebrauchtwagens Vertrauenssache. Wir handeln seit mehr als 25 Jahren mit Fahrzeugen von VW und unterziehen jedes Fahrzeug einer gründlichen Inspektion. Erst, wenn unser Fahrzeug von Seiten unserer eigenen Werkstatt „grünes Licht“ erhalten hat, geht es in den Verkauf. Anders formuliert sind unsere gebrauchten VW in Stuttgart stets von einwandfreier Qualität. Hinsichtlich des Preises unterstützen wir Sie gerne durch attraktive Finanzierungsangebote. Des Weiteren freuen wir uns über eine In-Zahlung-Nahme Ihres aktuellen Fahrzeugs und zahlen Ihnen hierfür gerne einen überdurchschnittlichen Preis. Hinzu kommt, dass unser Angebot in Stuttgart mit einem hohen Maß an Service und einer umfangreichen und kompetenten Beratung einhergeht.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.