Seat Ibiza EU-Neuwagen in Stuttgart günstig kaufen

Günstig in Ihren Seat Ibiza Neuwagen in Stuttgart einsteigen

Für Fahrten innerhalb von Stuttgart und Umgebung ist ein Seat Ibiza Neuwagen die perfekte Wahl. Einerseits ist das Fahrzeug sparsam, bietet andererseits aber ausreichend Platz für die Erfordernisse Ihres Alltags. In Vergleichstests konnte der Seat Ibiza stets überzeugen, sodass Sie einen Traumwagen erwerben. Dadurch, dass wir die Konditionen eines Großabnehmers erhalten, können wir Ihnen Ihren Seat Ibiza in Stuttgart zu besonders günstigen Konditionen anbieten. Hinzu kommt, dass wir selbstverständlich gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen. Sie möchten nicht auf einen Schlag bezahlen, sondern die Vorteile einer Finanzierung nutzen? Sprechen Sie uns an und lassen Sie uns eine attraktive Lösung für Sie finden.

AKTUELLE Seat Ibiza Neuwagen TOP ANGEBOTE

Die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart nimmt mit rund 630.000 Einwohnern den deutschlandweit sechsten Rang ein. Zieht man den Ballungsraum hinzu, so leben 2,7 Millionen Menschen in und um Stuttgart. Diese Zahlen tragen auch der enormen Wirtschaftskraft der schwäbischen Metropole Rechnung. Mit Mercedes-Benz bzw. der Daimler AG und Porsche haben zwei der größten deutschen Automobilhersteller ihren Sitz in der Stadt. Hinzu kommt mit der Robert Bosch GmbH ein weiteres Unternehmen, das als Zulieferer mit der Automobilindustrie verbunden ist. Ebenfalls zu nennen sind der Versicherungskonzern Allianz, die Unternehmensberatung Ernst & Young sowie die Festo AG, die im Bereich der Automatisierungstechnik beheimatet ist.

Stuttgart oder Schduagerd, wie die Stadt von den Einheimischen genannt wird, weist eine besondere Höhendifferenz von knapp 350 Metern auf. Die Innenstadt liegt in einem Talkessel, doch zählen auch einige Erhebungen zum Stadtgebiet. Zudem liegt die Stadt direkt am Neckar und betreibt somit einen großen Binnenhafen. Hinsichtlich des Straßenverkehrs fällt auf, dass Stuttgart aufgrund der Lage keinen eigenen Autobahnring besitzt. Die Folge ist ein hoher Durchgangsverkehr, der das Fahren sparsamer und schadstoffarmer Fahrzeuge empfehlenswert macht. Über die Autobahnen A8 und A81 gelangt man über das Leonberger Dreieck nach ganz Süddeutschland. Zudem wird Stuttgart von den Bundesstraßen B10, B14, B27 und B29 durchquert.

Unter den Bauwerken sind vor alle die Schlösser zu nennen, die die Bedeutung Stuttgarts unterstreichen. Das Alte Schloss befindet sich im Herzen der Innenstadt und lässt sich zum Teil bis ins zehnte Jahrhundert zurückdatieren. Unmittelbar benachbart befindet sich auch das Neue Schloss aus der Epoche des Barock. Des Weiteren wartet Stuttgart mit Schloss Hohenheim, Schloss Solitude sowie Schloss Rosenstein auf und bietet mit der Wilhelma zudem einen der größten botanisch-zoologischen Parks Europas.

Nicht unbedingt sehenswert aber umso bemerkenswerter sind die vielen Tunnel, die den Autoverkehr der Stadt prägen. Der Schwabtunnel war Ende des 19. Jahrhunderts sogar der breiteste Tunnel Europas und der Wagenburgtunnel stellte in den 1950er Jahren in puncto Länge die deutsche Bestmarke auf.

Seat Ibiza | Infos und Modellbeschreibungen

 

Der Seat Ibiza ist ein Fahrzeug voller Geschichte und Geschichten. Schon 1984 erschien ein Modell unter diesem Namen auf dem Markt und fungierte als erste Eigenentwicklung des spanischen Herstellers. Seit 2017 wird der Seat Ibiza in der fünften Generation angeboten und präsentiert sich teilweise deutlich gewachsen, ohne dabei die Maße eines Kleinwagens zu sprengen.

 

Kurze Modellgeschichte

Die Modellgeschichte des Seat Ibiza beginnt noch mit eingebauten Fiat-Motoren. Kein Geringerer als Golf-Designer Giorgio Giugiaro zeichnete für die erste Karosserie verantwortlich, die bis ins Jahr 1993 vom Band rollte. Mit dem Generationswechsel hielt Volkswagen-Technik Einzug, die auch der aktuelle Seat Ibiza in sich trägt. Dabei waren lange Zeit Parallelen zum Skoda Fabia sowie dem VW Polo nicht von der Hand zu weisen und resultieren auch daraus, dass sich die kleinen Flitzer ein- und dieselbe Plattform teilten. Seit 2017 betritt der Seat Ibiza Neuland und ist das erste Konzernfahrzeug, das die Variante A0 des modularen Querbaukastens verwendet. In Zukunft sollen hierauf auch der Audi A1 sowie der neue Skoda Fabia und die neue Version des Polo basieren.

 

Die Motorisierung des Seat Ibiza

Seine Premiere feierte der aktuelle Seat Ibiza im Rahmen des Genfer Automobilsalons 2017. Kennzeichnend ist dabei, dass das Fahrzeug nunmehr nur noch 4,06 Meter misst, dabei allerdings in der Breite auf 1,78 Meter angewachsen ist. Die Höhe und der Radstand liegen bei 1,44 Meter bzw. 2,56 Meter. Unter der Motorhaube arbeitet der Seat Ibiza als Benziner mit Reihen-Dreizylindern und einem Liter Hubraum. Das Leistungsspektrum reicht dabei von 75 bis 115 PS. Ende 2017 kommt ein R4-Turbo mit 1,5 Liter Hubraum und 150 PS hinzu und stellt die künftige Spitzenmotorisierung dar. Wie auch die Diesel wird durchweg mit Vorderradantrieb und Schaltgetriebe, alternativ mit Sieben-Gang-DSG gefahren. Beim Diesel handelt es sich um den 1.6 TDI in Leistungsstufen von 80, 95 und 110 PS.

 

Was zeichnet den Seat Ibiza aus?

Besondere Erwähnung findet beim Seat Ibiza stets das vergrößerte Platzangebot mit um 4,2 Zentimeter breiteren Sitzen als noch beim Vorgängermodell. Mehr Platz herrscht auch in Sachen Stauraum, der auf 355 Liter angewachsen ist. Des Weiteren erfreut das Fahrzeug durch ein neu gestaltetes Armaturenbrett mit Acht-Zoll-Infotainment-Monitor und lässt sich mit einem Startknopf anlassen. Aufhorchen lässt auch die Vernetzung bzw. neudeutsch: Connectivity des Seat Ibiza. Das integrierte Full Link- System ermöglicht die Zusammenarbeit mit Apple CarPlay, Android Auto und Mirror Link.

 

Die Ausstattung des Seat Ibiza

Unabhängig von der gewählten Ausstattungslinie versteht sich der Seat Ibiza stets als Fahrzeug für die Stadt. Voll-LED-Scheinwerfer machen die Nacht (beinahe) zum Tag und Leichtmetallräder und jede Menge Ecken und Kanten sowie ein optionaler Heckdiffusor und ein Panorama-Glasschiebedach sorgen für anerkennende Blicke. Angeboten wird der Seat Ibiza beispielsweise in der Basisvariante „Reference“ sowie in den Ausführungen „Style“, „Xcellence“ und „FR“, wobei Letztere die Sportversion darstellt und mit einem speziell abgestimmten Sportfahrwerk mit verschiedenen Fahrmodi aufwartet. Wer möchte, baut das BeatsAudio- System in seinen Seat Ibiza ein und genießt den Sound der sechs Lautsprecher oder genießt die Vorzüge eines schlüssellosen Schließ- und Startsystems, einstellbarer Fahrprofile sowie einer Rückfahrkamera.

 

Ein Seat Ibiza Neuwagen in Stuttgart ist Ihr maßgeschneiderter fahrbarer Untersatz. Wenn Sie im Vorfeld unseren Konfigurator nutzen, erschaffen Sie mit wenigen Klicks Ihren individuellen Traumwagen. Legen Sie fest, welche Lackierung, welche Motorisierung und welche Ausstattung vorhanden sein soll. Wahlweise laden wir Sie herzlich dazu ein, in unserem Sortiment in Stuttgart zu stöbern. Gerade Fahrzeuge vom Typ Seat Ibiza haben wir immer wieder vorrätig und können daher noch ein gutes Stück günstiger liefern. Ein weiterer Vorteil: bei einem Bestandsfahrzeug brauchen Sie keinerlei Wartezeiten hinzunehmen, sondern können mit Ihrem neuen Seat Ibiza direkt auf den Straßen von Stuttgart durchstarten. So einfach ist das.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.