ŠKODA Octavia in Landshut günstig kaufen

Ihr neuer ŠKODA Octavia in Landshut wartet.

Mit einem ŠKODA Octavia in Landshut erwerben Sie ein durch und durch überzeugendes Fahrzeug. Sowohl das Design als auch die „inneren Werte“ haben sich in zahlreichen Tests bewährt. Hinzu kommt, dass Sie mit dem Kauf des ŠKODA Octavia in Landshut gleich in mehrerlei Hinsicht Geld sparen. Einerseits handelt es sich um ein überaus sparsames und umweltfreundliches Modell, dass innerhalb seiner Klasse mit herausragenden Werten auf sich aufmerksam macht. Andererseits offerieren wir Ihnen unschlagbar günstige Konditionen. Seit mehr als 25 Jahren sind wir als Autohändler tätig und erhalten als Großabnehmer erstklassige Konditionen. Natürlich reichen wir diese Vorteile beim Kauf eines ŠKODA Octavia in Landshut an Sie weiter. Hinzu kommt, dass wir Ihnen gerne auch eine Finanzierung anbieten – sowohl für Neuwagen als auch für ein Gebrauchtfahrzeug, eine Tageszulassung oder einen Jahreswagen.

AKTUELLE ŠKODA Octavia TOP ANGEBOTE

Das rund 70.000 Einwohner große Landshut liegt im Südosten von Bayern und gilt gleichzeitig als Regierungssitz Niederbayerns. Aufgrund der Nähe zur bayerischen Landeshauptstadt München wird der Ort vielfach noch zu dessen Metropolregion gezählt.

Landshut ist reich an Baudenkmälern und alten Gebäuden. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1204 und galt vor allem im späten Mittelalter als bedeutsam. Vor allem die Altstadt sucht innerhalb Deutschlands ihresgleichen und steht im Ruf eines der am besten erhaltenen historischen Stadtkerne Deutschlands. In deren Mitte thront die Martinskirche mit einer Höhe von 130 Metern. Hierbei handelt es sich um den höchsten aus Backstein errichteten Kirchturm der Welt, die gemeinsam mit der Heilig-Geist-Kirche die Altstadt prägt. Unmittelbar daran angrenzend befindet sich die so genannte Neustadt, wobei auch deren Gebäude zum Teil auf das Mittelalter zurück zu datieren sind. Ebenfalls wartet Landshut mit einem der ältesten Renaissance-Bauwerke Deutschlands auf: der Stadtresidenz. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Burg Trausnitz, doch gelten auch viele Gebäude entlang der Isar sowie das die vielen kleinen Schlösschen und Palais als sehenswert.

In ökonomischer Hinsicht belegt Landshut einen Spitzenplatz hinsichtlich der Kaufkraft seiner Einwohner. Einer der Gründe mag in den zahlreichen exponierten Arbeitgebern gelten. Unternehmen wie das BMW-Automobilwerk Dingolfing, ebm-papst als weltweit führender Anbieter für Luft- und Antriebstechnik sowie die Schott AG untermauern den exzellenten Ruf der Stadt. Hinzu kommen der Zwiebackhersteller Brandt sowie Standorte der Deutschen Telekom und des Energiekonzerns E.ON.

Der großen ökonomischen Bedeutung entsprechend, ist Landshut auch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Anbindung an die Autobahn besteht über die A92, wobei keine direkte Ausfahrt mit der Bezeichnung „Landshut“ existiert, sondern über Moosburg gefahren wird. Des Weiteren erreicht man die niederbayerische Stadt über die Bundesstraßen B11, B15 und B299. Eine Besonderheit stellt die Lage an der Isar dar. Gleich an drei Stellen in der Stadt quert der Autoverkehr den Fluss, wobei seit Ende der 1990er Jahre der Josef-Deimer-Tunnel für Entlastung sorgt.

ŠKODA Octavia Combi | Infos und Modellbeschreibung

 

Der Hersteller spricht von „Platz in seiner schönsten Form“ und in der Tat kann sich der ŠKODA Octavia Combi sehen lassen. Es handelt sich hierbei um einen der Topseller des Herstellers und ein Modell, dass bereits seit 1996 hergestellt wird. Bereits seit der ersten Generation wird der Octavia auch als Kombi angeboten, wobei hier der Startschuss erst im Jahr 2000 ertönte.

 

Kurze Modellgeschichte

Wirft man einen Blick in die Geschichtsbücher, so taucht auch in den Jahren 1959 bis 1971 ein ŠKODA Octavia auf. Außer dem Namen hat dieses Modell jedoch nichts mit dem heute bekannten ŠKODA Octavia Combi gemeinsam. Dieser geht auf die erste Generation von 1996 zurück, die seinerzeit noch auf derselben Plattform wie der VW Golf beruhte, was auch für Generation II galt. Der aktuelle ŠKODA Octavia Combi fusst auf dem modularen Querbaukasten von Volkswagen und ist seit 2013 auf dem Markt, während die Limousine bereits 2012 vorgestellt wurde. Eine Besonderheit ist die Verwendung neuer Stähle, wodurch das Fahrzeug deutlich leichter als sein Vorgänger ausfällt. 2016 wurde dem ŠKODA Octavia Combi eine umfangreiche Modellpflege zuteil. Seitdem fällt das Fahrzeug durch eine enorme Bandbreite an Assistenzsystemen und Extras aus dem Rahmen und bietet mit einer Länge von 4,69 Meter bei 1,81 Meter Breite und 1,48 Meter Höhe zudem ein üppiges Platzangebot.

 

Die Motorisierung des ŠKODA Octavia Combi

Die Motoren des ŠKODA Octavia Combi entsprechen denen der Limousinen-Version und sind entsprechend vielfältig. Allein als Benziner stehen acht Varianten zur Auswahl, von denen der 1.0 TSI mit 115 PS als einziger Dreizylinder den Einstieg markiert. Die übrigen Ausführungen haben vier Zylinder und sind als 1.2 TSI, 1.4 TSI sowie 1.8 TSI und 2.0 TSI in der Ausführung RS erhältlich. Die Leistung lässt sich auf bis zu 245 PS steigern, wobei bis auf die eine Allradversion durchweg mit Vorderradantrieb gefahren wird. Geschaltet wird – je nach Motorenauswahl – rein manuell oder über ein Sechs- bzw. Sieben-Gang-DSG. Im Dieselbereich stehen die Ausführungen 1.6 TDI und 2.0 TDI bereit, die durchweg mit Common-Rail-Einspritzung versehen sind. Dank Turbolader gelangen zwischen 90 und 184 PS auf die Straße, die entweder mit Vorderradantrieb oder mit Allradantrieb zur Geltung gebracht werden.

 

Was zeichnet den ŠKODA Octavia Combi aus?

Was den ŠKODA Octavia Combi vor allem auszeichnet, ist das üppige Platzangebot. In der Kompaktklasse suchen die bis zu 1.740 Liter Stauraum bei umgeklappten Sitzen ihresgleichen und auch der Kofferraum mit 610 Litern kann als üppig gelten. Praktisch ist dabei, dass das Umklappen nur mit einem Knopfdruck geschieht und sich auch auf den Beifahrersitz bezieht. Die Folge ist eine Ladefläche von bis zu 2,92 Meter Länge. Beim Be- und Entladen erweist sich zudem die elektrische Heckklappe als echter Trumpf, die ebenfalls über einen Knopf bedient wird. Bemerkenswert ist zudem die Fülle an Assistenzsystemen, die wohl auch maßgeblich für die Auszeichnung mit fünf von fünf Sternen beim Euro-NCAP-Crashtest waren. Exemplarisch lassen sich hier der Notbremsassistent oder auch eine Verkehrszeichenerkennung nennen. Zuletzt verfügt auch der ŠKODA Octavia Combi über die bekannten Merkmale, die ŠKODA unter der Bezeichnung „Simply Clever“ zusammenfasst. Im Einzelnen sind dies ein herausnehmbarer Abfalleimer, diverse Halterungen für Flaschen oder Parkscheine und eine Vorrichtung für das Smartphone.

 

Die Ausstattung des ŠKODA Octavia Combi

Die Ausstattungslinien des ŠKODA Octavia Combi heißen „Active“, „Ambition“ und „Elegance“. Dahinter verbergen sich Unmengen an Extras, die vielfach schon in der vermeintlich einfachen Serienvariante vorhanden sind. Beispiele hierfür sind die elektromechanische Servolenkung, diverse Airbags sowie eine Reifendrucküberwachung. Ebenfalls sind für den ŠKODA Octavia Combi ein Berganfahrassistent, Müdigkeitserkennung, eine Alarmanlage mit Neigungssensor, Innenraumüberwachung und Safe-Funktion sowie ein Fernlichtassistent konfigurierbar. Wer die geräumige Variante fährt, wird sich auch über einen Parklenkassistenten und Parksensoren freuen. Zuletzt ist auch auf das Panorama-Glasschiebedach und die vollautomatische Klimaanlage hinzuweisen.

 

Der ŠKODA Octavia ist Ihr Traumwagen? Dann beglückwünschen wir Sie zu Ihrer Wahl. In Landshut bieten wir eine Vielzahl an sofort verfügbaren Modellen mit exzellenter Ausstattung und in erstklassigem Zustand. Die Möglichkeiten, in Landshut an Ihren ŠKODA Octavia zu kommen sind vielseitig. Wie wäre es mit einem Neuwagen? In diesem Fall nutzen Sie gerne unseren Konfigurator und wählen Sie sowohl Lackierung als auch Motorisierung und Ausstattung exakt nach Ihren individuellen Vorlieben. Noch günstiger aber dennoch neuwertig ist eine Tageszulassung, die hinsichtlich der Extras meist ebenso keine Wünsche offen lässt. Bei den Gebrauchtwagen profitieren Sie vor allem von einem Jahreswagen, der meist schon aus der aktuellen Modellgeneration stammt.